Babyzimmer einrichten mit einfachen Mitteln

Bereits während der Schwangerschaft steht der wichtige Schritt der Einrichtung des Babyzimmers an. Oft ist den werdenden Eltern zu Beginn nicht klar, welche Schwerpunkte dabei zu setzen sind. Wir werfen deshalb einen Blick auf die zentralen Ideen, die sich gestalterisch verwirklichen lassen, um das Baby optisch willkommen zu heißen.

Die wichtigen Grundbausteine

Ein erstes wichtiges Element, welches im Babyzimmer untergebracht werden muss, ist die Wickelkommode. Sie spielt von nun an im Tagesablauf eine wichtige Rolle. Wer deshalb nur die Gelegenheit hat, auf provisorische Art zu wickeln, wird dabei schnell an die persönlichen Grenzen stoßen. So lohnt es sich, in eine Fläche mit geeigneter Größe und auf der passenden Höhe zu investieren, die den eigenen Anforderungen gerecht wird. Häufig lässt sich dieses Möbelstück auch als Kombination aus Kommode und Wickeltisch erwerben. So sind die wichtigen Utensilien von nun an stets griffbereit.

BabyzimmerJorge Cruz | CC-BY-ND

Ein weiteres Kernelement der Einrichtung stellt das Bettchen dar. Um dabei die nötige Sicherheit gewährleisten zu können, ist es an der Stelle zu empfehlen, eine Krippe zu verwenden. Dies stellt sicher, dass sich das Baby während der Nacht nicht selbstständig machen und aus dem Bett fallen kann.

Sparen durch eigene Arbeit

Wer sich dazu entschließt, die Einrichtung für das Babyzimmer nicht an einem Stück zu kaufen und von Profis aufbauen zu lassen, kann die Gesamtkosten dadurch deutlich reduzieren. Ein gutes Repertoire an Werkzeugen ist nicht nur für Profis eine wichtige Voraussetzung. Tatsächlich haben auch Laien mit der entsprechenden Ausrüstung die Gelegenheit, die Einrichtung günstig aufzubauen. Dafür sind wenig handwerkliche Fähigkeiten erforderlich, da die meisten Hersteller längst dazu übergegangen sind, ihre Produkte mit ausführlichen Anleitungen für den Aufbau auszustatten. Wer selbst einige Stunden in den Aufbau investieren möchte, kann dadurch das Verhältnis von Preis und Leistung beim Kauf klar positiv beeinflussen.

Ein harmonisches Gesamtbild

Doch wie ist es nun möglich, das harmonische Gesamtbild zu erzeugen, wie es ein Babyzimmer im besten Fall auszeichnet? Zunächst empfiehlt es sich dafür, einem Grundkonzept beim Kauf der einzelnen Möbelstücke zu folgen. Wer nicht auf ihre Gestaltung, Größe und Farbe achtet, erhält schnell ein Sammelsurium von verschiedenen Anbietern, welches sich nicht perfekt in den Raum einfügt. Darüber hinaus sind es natürlich die kleinen Elemente der Dekoration, welche das Zimmer noch ansehnlicher erscheinen lassen. Besondere Investitionen sind auch hier nicht notwendig, um die eigenen Ideen in die Tat umzusetzen.

Häufig sind die wichtigen Möbelstücke für ein Babyzimmer auch gebraucht zu finden. Dies liegt daran, dass sie meist nur für ein bis zwei Jahre benötigt werden, bevor das Kind andere Ansprüche an das Spielzimmer stellt. So kommt es, dass viele Produkte in einem sehr guten Zustand gebraucht angeboten werden und günstig zu haben sind. Es lohnt sich für werdende Eltern in jedem Fall, einen Blick in die Anzeigen der Zeitung oder ins Internet zu werfen, um sich die entsprechenden Offerten nicht entgehen zu lassen, die eine so lohnende Option darstellen.

Am Ende ist demnach nur eine gewisse Struktur notwendig, um sich den Weg zum ausgestatteten Babyzimmer zu ebnen. Die Schwierigkeiten, die dabei auftreten können, lassen sich im Rahmen dieser Überlegungen leicht aus der Welt schaffen.

Adelina Horn

Mami und Bloggerin aus Leidenschaft. 2 Kinder, 1 Mann, kein Haustier & viele vielen Ideen und Gedanken im Kopf.

More Posts

Tags: , , , ,

Leave a Reply