Einfach mal so Danke sagen

Wie wichtig ist euch das „Danke“ sagen eurer Kinder? Habt ihr euch auch schon einmal dabei ertappt, das Kleine zu ermahnen, nur weil es eine süße Geste eines anderen angenommen und dabei vergessen hat „Danke“ zu sagen?

Doch drückt sich Dankbarkeit nicht viel mehr in unserer nonverbalen Reaktion aus, als in einem vielmals dahingesagten Wörtchen? Wie viel kostbarer ist ein Lächeln zum Dank oder das Vertrauen, welches Kinder uns aus Dank entgegenbringen? Warum wird immer allzu sehr an der Verbalisierung der Dankbarkeit festgehalten? Ist es nur damit unser Kind im Zusammenspiel mit anderen nicht als unhöflich gilt? Sondern man unseren Kindern die Wohlerzogenheit anmerkt? Würde man den Kinder andernfalls Undankbarkeit unterstellen?

Einfach mal so Danke sagen

© Tim Reckmann

Wie sagt ihr „Danke“?

Warum braucht es eigentlich immer einen Anlass um „Danke“ zu sagen? Sind die Danksagungen ohne einen speziellen Anlass nicht eigentlich die Kostbareren? Wann habt ihr zuletzt „Danke“ gesagt, ohne dass euch jemand einen bewussten Anlass dazu gegeben hat?

Danke an eure Liebsten, dass sie für euch da sind?

Danke an eure Gesundheit, die euch fit durch den Alltag toben lässt?

Danke an die Bäckersfrau, dafür dass sie euch jeden Morgen mit einem Lächeln begrüßt?

Vielleicht ist es Zeit, einfach mal DANKE zu sagen OHNE etwas im Gegenzug zu erwarten. Einfach nur, weil ihr es FÜHLT! Bringt euren Freunden Blumen mit. Verschickt eine Postkarte zum DANK. Oder stellt eine kleine Süßigkeit mit einem lieben Gruß vor die Tür. Nutzt euren Erfindergeist, um eurer Dankbarkeit Luft zu machen!

Denn so lernen auch eure lieben Kleinen, was es WIRKLICH heißt, dankbar zu sein. Und warum Dankbarkeit in Wahrheit viel mehr als eine höfliche Floskel ist.

In diesem Sinne, Danke liebe Besucher meines Blogs, dass ihr diesen Artikel jetzt gerade gelesen habt. 🙂

Die Inspiration zu diesem Artikel stammt aus der aktuell laufenden Blogparade von JAKO-O #einfachmalsodanke.

Adelina Horn

Mami und Bloggerin aus Leidenschaft. 2 Kinder, 1 Mann, kein Haustier & viele vielen Ideen und Gedanken im Kopf.

More Posts

Ähnliche Artikel:

Zeit zu zweit
Fazit zur Blogparade: Eine eigene Familie gründen – ja oder nein?
Selber Essen ist wichtiger als satt werden
Das erste eigene Kinderzimmer
Kokosöl gegen Zecken bei Kleinkindern
Von der Rümpelkammer zum Kinderzimmer

Tags:

1 comment

Trackback e pingback

  1. Zum Abschluss: #einfachmalsodanke an Euch alle! - Glücksmomente
    […] – und eine Entschuldigung – für Spielplatzbesuche, Kanuausflüge und Skateboardfahrten hat. Adelina von Mein Baby&Ich nimmt sich vor, auch…

Leave a Reply