Veränderungen von Haut und Haar in der Schwangerschaft

Immer wieder spannend und wunderlich zugleich, sind die vielfachen Veränderungen, die der weibliche Körper schon bereits mit Beginn der Schwangerschaft durchläuft. Denn abgesehen vom Wachstum des Babybauchs und der damit einhergehenden Gewichtszunahme, verändern sich hormonell bedingt auch Haut und Haare. In welche Richtung sich diese Änderungen auswirken, kann von Frau zu Frau völlig verschieden sein.

Das Haar in der Schwangerschaft

In vielen Fällen wird das Haar während den Monaten der Schwangerschaft kräftiger, fülliger und wächst deutlich schneller. Haarlängen, die sonst eher schwer zu überwinden waren, passiert man in einer Schwangerschaft beinahe unbemerkt.

Im Gegensatz klagen viele frisch gebackene Mamis nach der Geburt oder spätestens mit dem Ende der Stillzeit des Babys über verstärkten Haarausfall oder das vehemente Ausdünnen der einstigen Haarpracht. Beide Entwicklungen sollten Sie in Ihrer Schwangerschaft keineswegs beunruhigen, sondern lediglich dafür sensibilisieren, dass Ihr Körper eine besondere Aufmerksamkeit benötigt und es sich daraus ergeben kann, dass Sie möglicherweise keinen Spaß mehr an Ihren gewohnten Pflegeprodukten haben und sich an die neuen Verhaltensweisen Ihrer Haare anpassen müssen.

haut und haar

© Theophilos Papadopoulos

Die meisten Frauen berichten jedoch in ihrer Schwangerschaft von einem ausgesprochenen Wohlbefinden vor allem im zweiten Schwangerschaftsdrittel. Das wirkt sich auch auf ihre Haut aus.

Schöne Haut und rosiger Teint

Nachdem es binnen der ersten Schwangerschaftswochen vielleicht noch ein bisschen holprig anläuft, weichen die anfänglichen Beschwerden häufig ab dem 4. Monat einem strahlenden Antlitz. Eine straffe Haut und eine gute Durchblutung sorgen für rosige Bäckchen, weniger Falten und weniger Verunreinigungen. Die oftmals deutlich gesündere Ernährung, sowie der Verzicht auf Alkohol, Zigaretten und lange Nächte begünstigen diese Wirkung außerdem.

Vielleicht spüren Sie, dass sich Ihre Haut zeitweise trockener oder fettiger anfühlt? Ein paar einfache Tricks, wie Sie im Einzelfall auf die Veränderungen reagieren können, finden Sie in diesem Wohlfühl-Ratgeber für werdende Mütter.

Genießen Sie diese wunderbare Zeit, indem Sie Ihren Körper pflegen und verwöhnen, denn sie ist gefolgt von einer gewissen Zeit der Entbehrung. Denn wenn das Baby erst einmal da ist, werden sich nicht nur die Prioritäten auf einmal anders verteilen, sondern Sie sollten außerdem umso mehr darauf Acht geben, mit welchen Duft- und Pflegestoffen Sie arbeiten, damit Ihr Baby Sie noch „riechen“ kann.

Welche Veränderungen konnten Sie in Ihrer Schwangerschaft beobachten?

Adelina Horn

Mami und Bloggerin aus Leidenschaft. 2 Kinder, 1 Mann, kein Haustier & viele vielen Ideen und Gedanken im Kopf.

More Posts

Ähnliche Artikel:

10 Dinge, die Sie niemals zu einer schwangeren Frau sagen sollten
Krankenversicherung während der Schwangerschaft
„Wir sind schwanger“ – Die frohe Botschaft verkünden
Babys (Filmtipp) – französischer Dokumentarfilm
Von der Rümpelkammer zum Kinderzimmer
Auch Väter sind ein bisschen schwanger

Tags: , , , , ,

Leave a Reply