Wohin im Familienurlaub?

Spätestens ab dem Frühling wird in manchen Familien immer öfter eine Frage gestellt: „Wie lange ist es noch bis zum Urlaub?“ Nicht nur die Erwachsenen, vor allem auch die Kinder sehnen die freie Zeit herbei, in der sie nicht in die Schule müssen, in der keine lästigen Hausaufgaben warten und – vor allem – in der Mama und Papa mal endlich so richtig viel Zeit für sie haben. Der gemeinsame Familienurlaub ist für sie die schönste Zeit des Jahres. Damit der Familienurlaub auch gelingt, sollte man jedoch einiges beachten.

Ein Land für alle

Wo soll es hingehen? Diese Frage ist die erste und meist die entscheidende, wenn es um die Urlaubsplanung geht. Und oftmals auch die, bei der die Meinungen am weitesten auseinandergehen. Der Papa will vielleicht gerne in die Berge zum Wandern, die Mutter träumt von einem schönen Wellnessbereich und den Kindern steht der Sinn nach Sonne, Strand und Tagen am Wasser. Vielen fällt es schwer, sich für ein gemeinsames Ziel zu begeistern. Dabei gibt es durchaus Reiseziele, die gleich alle drei Wünsche erfüllen. Bei vielen Familien liegt zum Beispiel Österreich im Ranking an erster Stelle, und das hat seinen Grund. Denn es gibt wohl kaum eine andere Region, die so viele Möglichkeiten zu bieten hat, wie das kleine Land der Alpen.

Kurze Anreise – Garantie für gute Laune

„Sind wir bald da?“ „Wie lange noch?“ „Ich muss mal aufs Klo“ – wer eine lange Anreise in den Urlaub mit Kindern plant, der muss Nerven wie Drahtseile haben. Kinder haben meist nicht viel Geduld. Auto- oder Bahnfahrten sowie Flugreisen, die über fünf Stunden dauern, werden für die meisten zur Zerreißprobe. Sie langweilen sich, fangen an zu quengeln und zu jammern – schnell schwappt da die schlechte Laune auf die ganze Familie über und schon ist die ganze Vorfreude auf den Urlaub ganz schnell verflogen. Wer nach einer zehnstündigen Anreise mit Kindern endlich am Reiseziel ankommt, braucht in der Regel erst ein paar Tage, um sich von dem Stress zu erholen – und hat gleich im Hinterkopf, dass am Ende des Urlaubs die ebenso stressige Rückreise ansteht. Ohne Aussicht auf erholsame Tage danach. Wer mit Kindern in den Urlaub fährt, sollte daher am besten ein nicht sehr weit entferntes Reiseziel wählen. Noch ein Grund, der für einen Familienurlaub in Österreich spricht. Die Anreise mit dem eigenen Auto, der Bahn oder dem Flugzeug ist meist nur wenige Stunden von Deutschland entfernt. Das schaffen auch Kinder locker. So können alle schon gut erholt und entspannt in den Urlaub starten.

Das passende Hotel

Österreich ist nicht nur aufgrund der kurzen Anreise empfehlenswert, sondern auch wegen der vielen Familienhotels. Kleine Gäste sind herzlich willkommen, so auch im Familienhotel Buchau am Achensee.

© Kinderhotel Buchau

Das Hotel bietet der ganzen Familie einen erholsamen Urlaub. Die Berge laden zum Wandern und Biken ein und der Achensee und das Hallenbad locken alle Wasserratten zum Baden. Viele Kinderaktivitäten lassen gar nicht erst Langeweile beim Nachwuchs aufkommen – während die Eltern im Wellnessbereich entspannen können!

.

Adelina Horn

Mami und Bloggerin aus Leidenschaft. 2 Kinder, 1 Mann, kein Haustier & viele vielen Ideen und Gedanken im Kopf.

More Posts

Tags: , ,

Leave a Reply