13 Tipps zur Namensfindung

Das Baby hat sich angekündigt und die Vorfreude auf den ersehnten Termin wächst von Tag zu Tag. Vieles verändert sich nun im Leben der werdenden Eltern. Gesunder Ernährung und einer ausgeglichenen Lebensweise werden zumeist größerer Bedeutungen beigemessen, als noch vor wenigen Wochen. Und das ist auch gut so. Denn das Baby nutzt alle Energie, die es jetzt kriegen kann, um sich auf das spätere Leben außerhalb des Mutterleibes vorzubereiten. Und während es das tut, laufen auch draußen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren.

Denn neben der allgemeinen Vorbereitungen wie dem Einkauf hübscher Babysachen, den notwendigen Pflege- und Hygieneartikeln, Stillzubehör und einer kleinen Spieluhr rückt auch die Frage nach der Namensfindung immer näher.

Schön muss er klingen, das ist klar. Am besten auch nicht zu häufig, einprägsam und ohne jegliche negative Assoziationen. Viele werdende Mamis und Papis bringen schon ein paar Vorschläge mit, die sich bereits fest in den eigenen Köpfen verankert haben. Welchen Nachnamen soll das Baby bekommen und wie wird dieser zusammen mit dem Vornamen klingen? Wird er den Großeltern gefallen?

1. Namenswörterbücher

Möglichkeiten der Namensfindung gibt es viele. Die klassischste Methode ist das Wälzen eines schönen Namensbuches. Derlei gibt es heutzutage viele und man kann sie sich ganz einfach in der Buchhandlung kaufen oder online bestellen.

2. Namenslisten im Internet

Ausführliche Namenslisten gefiltert nach den verschiedensten Kriterien wie Herkunft, Anfangsbuchstabe oder Bedeutung finden sich auch im Internet. Eine große Chance auf Erfolg habt ihr zum Beispiel auf www.vorname.com oder www.namen-namensbedeutung.de.

3. Namenslisten im Alltag

Eine etwas romantischere Methode der Namensfindung ist es, einfach im Alltag die Augen offen zu halten. Ob beim Abspann des Lieblingsfilmes, im Radio, an Klingelschildern oder im Telefonbuch. Namenslisten gibt es schließlich wie Sand am Meer.

4. Prominentennamen

Eine beliebte Quelle bei der Namensfindung sind Viral Prominente und die Vornamen ihrer Kinder. Oftmals lassen sich hier sehr schöne und außergewöhnliche Namen aufspüren. Durch die Verbreitung in den Medien werden allerdings viele werdende wholesale mlb jerseys Eltern auf diese Namen aufmerksam, so dass immer auch damit zu rechnen ist, dass gerade diese Namen in den zukünftigen Ranglisten der beliebten Vornamen schnell auf die vorderen Plätze vorrücken. Ähnlich verhält es sich übrigens mit Rollennamen aus Filmen und Fernsehserien.

5. Trendnamen

Auch wenn Sie noch so schön sind, haben Trendnamen auch Nachteile. Ihr Kind wird in seiner Altersgruppe wahrscheinlich viele Namenszwillinge haben und dadurch eventuell einige Nachteile in der Schule in Kauf nehmen müssen. Wenn Sie keinen Namen auf der Hitliste nehmen möchten, empfehlen wir Ihnen, sich die Vornamen im Mittelfeld der aktuellen Listen der beliebtesten Vornamen anzusehen. Diese sind nicht allgegenwärtig, aber auch nicht zu ungewöhnlich und auffallend.

6. Familientraditionen

In vielen Familien gibt es auch heute noch schön Tradition was die Namensgebung der Babys anbelangt. So zum Beispiel der Brauch, dem Erstgeborenen den Vornamen des Vaters zu geben oder aber ein bestimmter Anfangsbuchstabe, der sich durch den Stammbaum zieht?

Wenn Sie sich im Gegenteil mit der bestehenden Tradition nicht identifizieren können, zwingt Sie jedoch auch keiner diese ebenfalls aufzugreifen. Bleiben Sie sich treu und entscheiden Sie ganz nach ihrem Bauchgefühl und Wohlgefallen. Denn schließlich ist es IHR Baby, welches sich für den Rest seines Lebens mit diesem Vornamen identifizieren soll.

7. Nehmen Sie sich Zeit

Lassen Sie sich Ein nicht irritieren von frühzeitigen Fragen, wie das Kleine denn heißen soll. Nehmen Sie sich die Zeit, die sie brauchen. Und wenn Sie die Entscheidung erst im Moment der Geburt treffen. Viele werdende Eltern behalten sich ein paar Namensoptionen bis zum letzten Augenblick im Kopf und entscheiden sich erst, wenn sie ihr Baby in den Armen halten, welcher Name am Das besten zu ihm passt.

Sollte auch bis dahin die Einigung auf sich warten lassen, wholesale nba jerseys habt ihr sogar nach der Geburt eures Babys noch ganze 4 Wochen Zeit bis die Entscheidung endgültig fällig wird.

8. Die Einigung mit dem Partner

Wenn sich abzeichnet, dass Ihre Geschmäcker in Sachen Namensfindung auseinander gehen, fertigen Sie doch zunächst unabhängig voneinander Listen an mit Ihren Ideen. Beim Vergleichen werden Sie dann schnell sehen, ob Sie einen gemeinsamen Nenner finden können oder einen Kompromiss eingehen müssen. Beide sollten sich mit dem Namen der Wahl wohl fühlen.

9. Vor- und Nachname müssen passen

Prüfen Sie den Kreis Ihrer bevorzugten Vornamen müssen anschließend auf Verträglichkeit mit Ihrem Nachnamen. Orientieren Sie sich dazu am besten an diesen einfachen Regeln:

  • Vermeiden Sie einen Vornamen mit vielen Silben, wenn schon zur der Nachname viele Silben hat.
  • Vor einem Nachnamen, der mit einem Vokal beginnt, sollte kein Vorname stehen, der mit einem 【悲報】新歓で????を強要されてる子がいた… Vokal endet. (bei Mädchenvornamen gar nicht so einfach!)
  • Vorname und Nachname sollten sich nicht reimen.

10. Was muss ich sonst noch beachten?

Ist es ein Mädchen oder ein Junge?

Wenn Sie sich für einen Namen entschieden haben, gilt es noch einige Überlegungen anzustellen, damit bei der Eintragung im Standesamt dann auch keine böse for Überraschung droht. cheap mlb jerseys Und zwar sollten Sie sicherstellen, dass der Name eine eindeutige Geschlechtszuordnung ermöglicht oder euch gegebenenfalls über einen Zweitnamen Gedanken machen.

11. Originelle Namen

In Deutschland muss im Gegensatz zu den USA ein Vorname eindeutig als solcher erkennbar sein muss. Ortsnamen, Berufsbezeichnungen oder Nachnamen als Vornamen zu vergeben, ist in Deutschland grundsätzlich nicht zulässig. Streitpunkte mit den Standesämtern gibt es dann, wenn solche Namen im Ausland mittlerweile üblich geworden sind.

12. Kommt der Name bereits im Bekanntenkreis vor?

Die Einmaligkeit ihres Wunschnamens ist für viele werdende Eltern ebenfalls ein großes Entscheidungskriterium. Aber lassen Sie sich nicht verrückt machen, wenn der Name ihrer Wahl der Selbe ist wie wholesale mlb jerseys bei der Großcousine. Taucht der Name in näheren Verwandschaftsverhältnissen auf, fragen Sie doch einfach wholesale nba jerseys nach, ob Sie ihn auch verwenden könnten. Vorausgesetzte, dass SIE damit kein Problem haben.

13.  Die Entscheidung naht …

Ihre Liste mit Lieblingsnamen und die Ideen Ihres Partners legen Sie dann am besten erst mal zur Seite. Nach ein paar Tagen oder Wochen gefällt Ihnen der eine oder andere Name wahrscheinlich gar nicht mehr. Die Liste wird so automatisch etwas kürzer – und die Entscheidung leichter!

Adelina Horn

Mami und Bloggerin aus Leidenschaft. 2 Kinder, 1 Mann, kein Haustier & viele vielen Ideen und Gedanken im Kopf.

More Posts

Tags: ,

1 comment

Trackback e pingback

  1. Jungennamen | Die Qual der Wahl
    [...] meinem Artikel 13 Tipps zur Namensfindung habe ich schon diverse Möglichkeiten aufgezeigt, wie man sich an seinen Wunschnamen herantasten…

Leave a Reply