Sensible Babyhaut: So kratzt und reizt die Kleidung nicht

Die zarte Babyhaut ist besonders empfindlich und benötigt besondere Pflege und Aufmerksamkeit, um gesund und intakt zu bleiben. Die Wahl des Waschmittels spielt dabei eine große Rolle. Einige Substanzen in herkömmlichen Waschmitteln, wie Duft- und Farbstoffe oder Enzyme können bei Babys zu Hautrötungen und Irritationen führen. Ein sanftes Waschmittel für Babykleidung ist die richtige Wahl, um sensible Babyhaut zu schützen und die Kleidung trotzdem gründlich sauber zu waschen.

Babykleidung

© M Glasgow

Sanfte Waschmittel aus dem Handel

Im Handel ist eine Auswahl an sensitiven Waschmitteln erhältlich, welche die Wäsche frei von Farb- und Duftstoffen gründlich reinigen. Diese Waschmittel enthalten als Basis oft natürliche Parfümöle und Reinigungsenzyme und werden so von der sensiblen Babyhaut sehr gut vertragen. Sie werden auf dermatologische Verträglichkeit getestet und tragen das entsprechende Verbrauchersiegel. Im Sortiment vieler Biomärkte findet man Waschmittel für Babykleidung, das zusätzlich frei von Tierversuchen und ökologisch gut abbaubar ist. Viele große Waschmittelmarken haben die besonders hautverträglichen Waschpulver ebenso im Programm wie die meisten Drogeriemärkte. Dort ist das Waschmittel für sensible Haut oft auch von der hauseigenen Marke erhältlich. Sensitive Waschmittel sind für weiße und farbige Wäsche erhältlich. Ebenso werden sie  in Pulverform oder als flüssiges Waschmittel angeboten.

Vorsicht vor Kratz- und Reizfaktoren!

Weichspüler sollten beim Waschen der Babykleidung nicht verwendet werden, da die enthaltenen Farb- und Duftstoffe die sensible Babyhaut reizen könnten. Ein Trockner sorgt für weiche Babywäsche ohne Hautreizungen. Babykleidung muss nicht unbedingt neu gekauft werden. Second Hand erworbene, gut erhaltene Kleidungsstücke sind eine hautschonende Alternative. Durch das bereits erfolgte Waschen wurden eventuell vorhandene Schadstoffe und überschüssige Farbpigmente aus der Kleidung entfernt. Grundsätzlich gilt: je dunkler die Babykleidung, desto eher kann diese zu Hautirritationen durch Farbstoffe führen. Neue Kleidung sollte immer vor dem ersten Tragen mit einem sanften Waschmittel gewaschen werden, um so vorhandene Schadstoffe zu entfernen. Mit dem richtigen sensitive Waschmittel gewaschen, schützt die Babykleidung so die zarte Babyhaut.

.

Adelina Horn

Mami und Bloggerin aus Leidenschaft. 2 Kinder, 1 Mann, kein Haustier & viele vielen Ideen und Gedanken im Kopf.

More Posts

Tags: , , , ,

1 comment

Trackback e pingback

No trackback or pingback available for this article

Leave a Reply