Die ersten Stunden zu dritt

Egal wo, wann  und wie Ihr Baby das Licht der Welt erblickt, die ersten Stunden in trauter Dreisamkeit werden für Sie unvergesslich werden. Auch wenn die ausgeschütteten Hormone ihren Körper noch in einen absoluten Ausnahmezustand versetzen, halten Sie in diesen Momenten ihr Baby zum allerersten Mal in ihrem und seinem Leben in den Armen.

Bereiten Sie ihm eine sanfte und zärtliche Ankunft in unserer Welt. Entscheiden Sie selbst, ob Sie gewillt sind, bereits am Tage der Entbindung Besuch zu empfangen oder konzentrieren Sie sich in den ersten Stunden erst einmal ganz auf sich, Ihr Baby und Ihre Emotionen.

endlich zu dritt

© Sergiu Bacioiu

Das Baby wird die ersten zärtlichen Versuche an Ihrer Brust unternehmen und sicherlich gibt es viele Telefonate zu führen. Vielleicht bitten Sie Ihren Partner dies für Sie zu übernehmen. Senden Sie den wichtigsten Kontaktpersonen eine liebevolle Nachricht und gestehen Sie sich und Ihrem Umfeld ein, wenn Sie jetzt lieber erst einmal für sich sein wollen. Diese Momente des gemeinsamen Ankommens sind unwiederbringlich.

Wenn Sie Fragen, Sorgen, Ängste oder Nöte haben, scheuen Sie sich nicht all Ihre Bedenken mit einem Arzt oder Ihrer Hebamme abzusprechen. Das erfahrene Personal einer Klinik oder die Hebamme in der Nachsorge stehen Ihnen als Ansprechpartner unmittelbar zu Seite und zeigen Ihnen geduldig und wenn nötig auch gern immer wieder die richtigen Griffe im Umgang mit ihrem Neugeborenen. Auch wenn Sie vorsichtig sind und sich zunächst nicht so recht zu behelfen wissen, vertrauen Sie Ihrer Intuition als Mama, denn nur Sie alleine spüren und fühlen, was für Ihr Baby das Richtige ist.

Fühlen Sie sich jedoch nicht gedrängt über Ihre Kräfte hinaus zu gehen. Diesen Akt haben Sie so eben hinter sich. Gönnen Sie sich eine Pause. Legen Sie Ihr Baby zu sich und genießen Sie die Ruhe nach dem Sturm. Lassen Sie sich verwöhnen und umsorgen von ihrem Partner und denen, die Sie in ihrer Nähe wünschen. Denn auch wenn Sie sich bereits wieder einigermaßen fit und stabil fühlen, sollten Sie ihrem Körper jetzt erst einmal einen Moment Entspannung zugestehen.

In diesen Stunden beginnt für Sie eine ganz neue Zeitrechnung. Seien Sie gespannt.

Adelina Horn

Mami und Bloggerin aus Leidenschaft. 2 Kinder, 1 Mann, kein Haustier & viele vielen Ideen und Gedanken im Kopf.

More Posts

Tags: ,

1 comment

Trackback e pingback

  1. Wohngesunde Babyzimmer
    […] Monaten in erster Linie Liebe, Wärme und Geborgenheit. Die bekommt es reichlich in Mamas Arm oder elterlichen Bettchen. Wer…

Leave a Reply